• Neues biologisches Pflanzenschutzmittel für eine nachhaltige Peronospora-Kontrolle

Neues biologisches Pflanzenschutzmittel für eine nachhaltige Peronospora-Kontrolle

Wir haben eine Vereinbarung für die exklusive Registrierung und den Vertrieb von einem innovativen und neuartigen Blattfungizid unterzeichnet.

Teilen

Kwizda Agro hat mit Jouffray-Drillaud eine Vereinbarung für die exklusive Entwicklung, Registrierung und Vermarktung des biologischen Blattfungizids UPSIDE® für Zentraleuropa unterzeichnet. Das Pflanzenschutzmittel basiert auf dem Wirkstoff ABE-IT-56, der aus Hefezellfragmenten gewonnen wird. UPSIDE® ermöglicht eine effiziente Peronospora-Kontrolle, indem das natürliche Immunsystem der Pflanze gestärkt wird. Durch die neuartige Wirkweise und hohe Effizienz wird UPSIDE® eine zentrale Rolle im konventionellen und biologischen Weinbau in der Peronosporabekämpfung einnehmen. Die Registrierung für UPSIDE® ist für 2023 geplant.

„Kwizda Agro hat eine umfassende Expertise in der Entwicklung, Registrierung und Vermarktung von Pflanzenschutzmitteln für den Weinbau. Mit Jouffray-Drillaud als starkem Partner haben wir künftig die Möglichkeit, konventionellen und biologischen Weinbauern das neue Blatt-Biofungizid UPSIDE® anzubieten. Damit schließen wir eine wichtige Lücke in der Peronospora-Bekämpfung“, erklärt Catalina Bardewyk, Leiterin der Geschäftseinheit New Technologies bei Kwizda Agro. „UPSIDE® ist ein einzigartiges und leistungsstarkes Biofungizid, das gleichermaßen effizient und schonend wirkt, unser Portfolio optimal ergänzt und den Zielvorgaben des Green Deals entspricht.“

„Jouffray-Drillaud verbindet mit Kwizda Agro das gemeinsame Ziel, den Landwirten gleichsam ökologische und effiziente Produkte anzubieten. Wir haben bereits in den letzten Jahren eng mit Kwizda Agro zusammengearbeitet und sind daher sind überzeugt, dass UPSIDE® ein neues Referenzprodukt für biologischen Pflanzenschutz in Europa werden wird“, sagt Luc Saint-Bonnet, CEO von Jouffray-Drillaud. „Unser Ziel ist es, innovative Produkte zu entwickeln, die den Umwelterwartungen der Gesellschaft entsprechen.“

 

Erfahren Sie mehr:

Weitere Erfolgsgeschichten von Kwizda Agro