• Home
  • News
  • Kwizda Agro erschließt US-Markt und setzt Erfolgslauf von Wildverbissmittels Trico® fort

Kwizda Agro erschließt US-Markt und setzt Erfolgslauf von Wildverbissmittels Trico® fort

Wir haben für das Bio-Repellent Trico® eine flächendeckende Registrierung in den USA erhalten. Damit wird der Verkaufsschlager Trico®, der in Leobendorf produziert wird, künftig auch nach Nordamerika exportiert.

Teilen

Mit dem Wildverbissmittel Trico® hat Kwizda Agro in den USA eine flächendeckende Registrierung für ein biologisches Pflanzenschutzmittel erhalten. Die Zielmärkte für Trico® sind dabei der Haus & Garten-Bereich sowie die Wald- und Landwirtschaft. Trico® punktet dabei mit einer einfachen Anwendung, lange anhaltender und effizienter Wirkung und einem schonenden und natürlichen Wirkstoff. Die in Kanada eingereichte Registrierung ist für Ende 2021 zu erwarten.

„Teil des wirtschaftlich nachhaltigen Handelns von Kwizda Agro ist es, Zukunftsmärkte rechtzeitig mit entsprechenden Produkten zu bedienen, weiter zu expandieren und als starker und relevanter Partner für die Entwicklung und Distribution von vor allem biologischen Produkten wahrgenommen zu werden. Mit der flächendeckenden Registrierung von Trico® in den USA ist das Unternehmen künftig vor allem im Bereich Haus und Garten stark präsent“, so Catalina Bardewyk, Business Unit Manager für den Bereich New Technologies bei Kwizda Agro.

Trico® ist in Europa Goldstandard bei Repellents

In den USA ist zwar bereits eine Vielzahl an Repellents (Vergrämungsmittel) für den Haus und Garten-Bereich zugelassen, allerdings hat keines der Produkte eine flächendeckende Registrierung als Bio-Pflanzenschutzmittel. Der Großteil verfügt nur über eine sogenannte 25B-Registrierung mit keinen oder nur begrenzten Wirksamkeitsstudien. Aufgrund mangelnder Wirksamkeit, der zum Teil hohen Geruchsbelastung und der Unsicherheit über die regulatorische Zukunft dieser Produkte besteht bei den Anwendern ein starkes Bedürfnis nach besseren Lösungen. „Dank der innovativen Formulierung ist Trico® wetterfest, wirkt effizient und muss nur alle vier Monate ausgebracht werden. Daher und aufgrund der flächendeckenden Registrierung sind wir zuversichtlich, dass Trico® auch in Nordamerika zu einem Verkaufsschlager wird“, betont Bardewyk. Die Herstellung des Wirkstoffs und des Konzentrats erfolgt dabei in Österreich, nur Packaging und Filling für die Zielmärkte in Nordamerika passieren in den USA.

Das Pflanzenschutzmittel basiert auf einem biologischen Wirkstoff, der bei Wildtieren und hier vor allem Rot- und Elchwild sowie Wapitis olfaktorisch und geschmacklich vergrämend wirkt. Trico® kann auf Pflanzen aller Art ausgebracht werden, etwa Zier- und Obstbäumen, Büschen und Stauden sowie auf Gemüsefeldern, um diese vor Schäden zu schützen. Daher entspricht das Produkt in Europa dem Gold-Standard im Bereich der Repellents. Auch in der Forstwirtschaft wird TRICO® eine wichtige Rolle bei der nachhaltigen Aufforstung in Nordamerika spielen.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier:

Trico®